USA 2014 – Teil 11

Grand Canyon Panorama mit Colorado River

Weiter führte die Reise den Colorado River hinab zum Grand Canyon. Hier hat sich der Fluss über Jahrmillionen einen bis zu 1800m tiefen und an den breitesten Stellen 30 km breiten Canyon ins Gestein gefressen.

Leider hatten wir auch hier nur wenig Zeit. Für eine Nacht schlugen wir unser Zelt auf dem Mather Campground auf. Am ersten Tag war das Wetter zwar nicht berauschend aber immerhin meist trocken (außer in der halben Stunde, als wir auf dem Campingplatz unser Essen machten 🙂 ). Mit dem Shuttle Bus fuhren wir dann die verschiedenen Aussichtspunkte am South Rim ab.

Am nächsten Morgen war das Wetter viel klarer und die Sonne kam etwas heraus. Wir beschlossen, vor der Weiterreise nochmal mit Shuttle Bus heraus zu fahren.

Hier auch mal wieder ein Link auf unseren ausführlichen Reisebericht auf lumikukka.de.

Nach dem Grand Canyon machten wir uns dann wieder auf Richtung Las Vegas. Auf dem Weg dorthin fuhren wir einen Teil auf der historischen Route 66. Das war damals nicht gerade eine Schnellstraße und mit Bau der neuen Interstate-Autobahnen verkam nach und nach alles was so am Weg lag. Deshalb gibt’s dort überwiegend kleine, runtergekommene oder für den Tourismus am Leben gehaltene Orte und Autofriedhöfe zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.