USA 2014 – Teil 8

Während unseres Aufenthalts im Yellowstone Nationalpark war auch eine Backcountry-Tour geplant, d. h. eine Wanderung etwas abseits der ausgetretenen Touristenpfade ins Hinterland des Parks zum Shoshone Lake.

Auf dem Weg dorthin liegt der Lonestar Geysir, dessen Eruption wir uns auch nicht entgehen ließen. Nach einigen Stunden kamen wir dann alle recht erschöpft am Shoshone Lake an, wo wir unser Zelt aufbauten und noch schnell ein Abendessen machten, bevor es auch schon dunkel wurde.

Am nächsten Morgen machten wir noch einen Abstecher ins Shoshone Geysir Baisin bevor wir uns wieder auf den Rückweg machten.

1 Kommentar

  1. Eva Hartwich sagt:

    So abseits der Touristenpfade ein Plumsklo (Ordnung muss halt sein, wer will schon über Tretminen stolpern):-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.