Hamburg

Über das lange Wochenende Ende Mai/Anfang Juni machten wir einen kleinen Ausflug in den Norden in die Hansestadt Hamburg. Obwohl das Wetter gar nicht so gut angesagt war, hatten wir ein paar super sonnige Tage.

Nach der Ankunft machten wir erstmal einen Spaziergang am Atlonaer Balkon entlang der Elbe. Ohne es zu wissen sahen wir dabei am anderen Elbufer die „Alexander von Humboldt“, das zur Zeit größte Containerschiff der Welt, welches noch am selben Abend getauft werden sollten. Erfahren haben wir das leider erst später.

Die nächsten Tage gab’s dann das übliche Touristenprogramm, also Fähr- und Barkassenfahrten, Spaziergänge durch die Stadt und es ging hinauf auf den Michel. Auch eine Besichtigung der Miniatur-Wunderwelt durfte natürlich nicht fehlen. Am Samstagabend sahen wir uns dann den „König der Löwen“ an.

Am letzten Tag hieß es dann früh aufstehen, um noch den berühmten Hamburger Fischmarkt zu besuchen. Dort nahmen wir zwar keine Tüte voll Fisch aber immerhin einen Korb Obst für nen Zehner mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.