Helsinki

Gefrorener See im Nuuksio-Nationalpark

Im Frühjahr unternahmen wir einen Kurztrip nach Helsinki. Auf der Halbinsel Katajanokka übernachteten wir in einem zum Hotel umgebauten ehemaligen Gefängnis und machten ein paar Ausflüge in die nähere und nicht so nahe Umgebung.

Eine etwas längere Tour brachte uns nach Tampere. Hier waren wir bereits 2011, als an einem „Jahrhundertereignis“ die Tammerkoski, also die Stromschnelle zwischen den beiden Seen an denen Tampere liegt zeitweise trocken gelegt wurde. Jetzt wollten wir das auch mal mit Wasser sehen.

Weitere Ausflüge führten uns in den nahe gelegenen Nationalpark Nuuksio, in die Küstenstadt Hanko (in der zu dieser Jahreszeit der Hund begraben liegt) und in Helsinkis Nachbargemeinde Espoo.

Hier ein paar Eindrücke:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.