Ein neues Heim für Silvana und Alex

Nach einer wahren Geschichte...

Monat: April 2016

Ein Quilt für ein neues Heim

Wie schon beschrieben, versuchen wir für unser neues Heim alles gut aufeinander abzustimmen. Dies schließt Deko und Gebrauchssachen natürlich mit ein. Was bietet sich da besseres an als einen Quilt für die gemütlichen Stunden auf dem Sofa.

Schon die gedankliche Gestaltung erfordert viel Kreativität, die mir manchmal fehlt. Soll heißen, ich hab zwar eine Vorstellung, wie es am Ende aussehen soll – weiß aber oft nicht, wie ich da hin komme. An Stoffen sollten es die von Marimekko werden – die mit dem Mohnblumenmuster. In Deutschland sind diese Stoffe mit 47€ p.M. recht teuer. Ich hegte aber die leise Hoffnung, dass ich in Finnland etwas weniger zahlen könnte, also übte ich mich in Geduld und wartete auf unseren Osterurlaub, der uns nach Helsinki führen sollte. Und wir hatten Glück. Bei einer Shopping Tour konnten wir die von mir heiß geliebten Marimekko Stoffe zu super günstigem Preis  erwerben. Wieder zurück in Deutschland konnte ich nun weiter überlegen, wie ich die Stoffe nun zu einem Quilt verarbeite. Also werden Freunde und Nähkursleiter ausgiebig befragt und so entsteht auch schon mal auf dem Papier eine erste Idee, die nach und nach Formen annimmt. Die Vorderseite ist nach einem durchmalten Wochenende beschlossen.

Nun muss berechnet werden, wieviel Stoff ich dafür tatsächlich brauch und was ich noch an Unistoffen dazu kaufen muss, um die Rahmen einzufügen und auch die Rückseite noch gestalten zu können. Bis dahin werden schon mal die einzelnen Stücke zurecht geschnitten.

Auch die gemalte Zusammenstellung muss mit den Stoffen und Mustern selbst getestet werden, ob’s auch wirklich gefällt. Es fehlen aktuell noch die Rahmen um die roten Mohnblumenausschnitte, aber sonst sieht’s schon ganz gut aus 😉

Zum Glück ist morgen in Frankfurt wieder Stoffmarkt. Da machen wir uns auf die Suche nach den noch benötigten Unistoffen in weiß und schwarz. Ja, man kann diese auch online kaufen, aber da gibt’s keine Garantie dafür, dass das Weiß auch zu dem vorhandenen Weiß passt – ebenso das Schwarz…

Bemusterung, die Erste, geschafft

Die ersten drei Termine zur Bemusterung von Bad, Fliesen und Treppe sind durch. Ich hoffe, wir haben mit unserer Wahl nicht übertrieben und sind preislich einigermaßen im Rahmen geblieben. Denn das Preisschild bekommen wir dann erst demnächst genannt.

Der größte Brocken wird sicher das Bad. Hier haben wir etwas edlere Keramik und Armaturen  und auch gleich die passenden Möbel ausgesucht. Fliesen gibt’s 30x60cm in Schieferoptik für den Boden und weiß mit ein paar eingestreuten Dekorfliesen an den Wänden.

Das gesamte Erdgeschoss bekommt 60x60cm Fliesen. Kann sie gerade nicht beschreiben, sind aber toll… wirklich 😉

Und zum Schluss waren wir heute noch beim Treppenbauer. Was es da alles zu entscheiden gibt. Dachte, wir sind da in 10 Minuten durch, aber nix war’s.  Als wir wieder raus waren hatten wir eine Bolzen-Treppe „konfiguriert“, Räuchereiche in Buche gebeizt mit Edelstahlsprossen. Als Kontrast zu den hellen Fliesen sicher ein Augenschmaus 🙂

 

 

Wer die Wahl hat…

Das mit dem Bauantrag hat sich nun doch noch etwas gezogen. Ein paar Grundstückspezifika mussten nochmal durchgesprochen werden. Jetzt liegt der Antrag aber beim Amt und wird dort schnellstmöglich bearbeitet 🙂

In der Zwischenzeit haben wir ein paar Termine zum Aussuchen von Bad, Fliesen und Treppe. Hier gibt es nochmal lauter schöne Sachen zum Aussuchen, an denen dann aber sicher auch nochmal schöne, große Preisschilder hängen. Ich bin gespannt…

Außerdem machen wir uns schon mal zum Thema Kamin schlau. Hier haben wir ein paar schöne Ideen. Mal sehen, ob sich das realisieren lässt.